PROGRAMM2018-12-12T22:00:09+00:00

Programm

  • Do
    19
    Sep
    2019
    Quiz Start 20:30 | Eintritt frei, Spenden erwünscht

    Wissenstropfen - Das kunterbunte Pubquiz von Viva von Agua Münster in der Pension Schmidt. Euch erwartet ein abwechslungsreiches Potpourri an Kategorien. Von Astronomie, über Filme, Popkultur, bis hin zur Zwiebelkunde ist für jeden was dabei. Kommt rum und drop your knowledge!

    Start: 20:30 Uhr
    Teilnahmegebühr: Keine, über Spenden für WaSH-Projekte* freuen wir uns aber sehr!

    *WaSH bedeutet Wasser, Sanitär & Hygiene und beschreibt den Dreiklang mit dem Viva con Agua nachhaltige Wasserprojekte unterstützt.

  • So
    22
    Sep
    2019
    orchestral funkelnd raumgreifendEinlass 19.30 Beginn 20.00 | VVK 9€ zzgl. Gebühren AK 12€

    Hier gibt's Tickets

    Living Hour haben es aus dem kanadischen Winnepeg schon einige Male nach Europa geschafft - nun erstmals als Quintett und im allgemeinen etwas orchestraler, größer und raumgreifender. Drei Stimmen, Gitarren, Bläser, Tasten, Blasinstrumente. Im Reiseköfferchen ist auch das neue Album "Softer Faces", das Kurt Feldmann (u.a. Pains of being pure at heart) produziert hat.

    Hier gibt's Presseinfos

  • Mo
    23
    Sep
    2019
    "Insight Africa" -Erlebnisvortrag / AbschiedstourEinlass 19.00 Beginn 20.00 | VVK 14,50€ AK 16€

    TICKETS HIER KAUFEN

    Komm mit auf einen 60.000-Kilometer-Solo-Surftrip durch Afrika.

    Carlo Drechsel hat nicht allein das Meer und die unfassbare Vielseitigkeit Afrikas für sich entdeckt. Er ist auch sich selbst begegnet, immer wieder aufs Neue — zwischen Rappern, die Revolutionen prophezeien und dann auch durchziehen, tragischen Schicksalsschlägen, Popstars, die im Club den Champagner mit der Sackkarre bestellen, gebrochenen Fahrwerken, freundlichen Mechanikern und natürlich verdammt surfbaren Wellen.

    Begleitet von der Macht der Bilder spricht Carlo Drechsel jetzt über seine Erlebnisse und liest aus seinem Buch „Insight Africa“ vor.

    „Ein unglaublicher Surftrip: Carlo Drechsel umrundet Afrika und findet, was er sucht – die besten Wellen und die Gastfreundschaft eines Kontinents, der ganz anders ist als sein Ruf.“
    - Frankfurter Allgemeine Zeitung

    Es wird das vorerst letzte Mal sein, dass Carlo Drechsel mit seinem Vortrag auf Tour gehen wird.

     

  • Mi
    25
    Sep
    2019
    mit der Arbeitsstelle Forschungstransfer der WWUBeginn 19.00 Uhr | Eintritt frei/keine Teilnahmegebühr

    Wir quizzen mal mit der Arbeitsstelle Forschungstransfer der WWU. Also ein Pubquiz rund ums Thema „Wissenschaft“. Wie immer bildet ihr (ad hoc) kleine Teams, die gegeneinander antreten. Die Teilnahme ist kostenlos, also ausnahmsweise sogar keine Teilnahmegebühr. Es gibt aber natürlich trotzdem schöne Preise und unterhaltsam wird's eh.

     

  • Do
    26
    Sep
    2019
    Das Film- und Serienquiz in der Pension SchmidtBeginn 20.30 | Teilnahmegebühr 2€
  • So
    29
    Sep
    2019
    Einlass 19.30 Beginn 20.00 | AK pay-what-you-want

    Viel dürfen wir zwar nicht verraten, aber es kann sich auf ein Konzert in diesem Stil gefreut werden: imaginary fictional soundtracks, ambient, neo classic

  • Mo
    30
    Sep
    2019
    10 TourEinlass 19.30 Beginn 20.00 | VVK 12€ zzgl. Gebühren AK 15€

    Hier gibt's Tickets

    Agentur AMADIS, ListenCollective, taz & Tonspion präsentieren

    Nach anderthalb Jahren gibt es endlich langerwartete Neuigkeiten von MISSINCAT: Mit „Oggi No“ beschwört die Berliner Musikerin einen wunderschönen und atmosphärischen ersten Eindruck von ihrem im Herbst bei Listenrecords erscheinenden neuen Album herauf. Kaum jemand wird sich hier nicht augenblicklich zurückversetzt fühlen an laue, lange Sommerabende, an Urlaub am Meer und das melancholische Gefühl, dass diese Momente doch wieder viel zu schnell vorbei sein werden.

    Seit ihrer sehr erfolgreichen Single „Capita“ – ein Duett mit dem Sänger Dente, das 2011 erschien und immer noch in Radio-Rotationen und Streaming-Playlisten zu finden ist – hat Caterina Barbieri aka MISSINCAT keinen Song mehr auf Italienisch veröffentlicht. Nach ihrer letzten EP „Forces“ (2017) kehrt sie jetzt in ihrer Muttersprache zurück auf das musikalische Parkett und an ihre Wurzeln. So geht MISSINCAT mit der kommenden Platte neue Wege, die sie auf eine ganz frische und schwelgerische Art durch vertraute, wunderschöne musikalische Gefilde führen.

    Auf der 10 Tour, auf der MISSINCAT solo an den verschiedensten Instrumenten zu erleben ist, darf außerdem ein Jubiläum gefeiert werden: Die in Mailand geborene Musikerin feiert in diesem Jahr zehn Jahre musikalischer Erfolge in Deutschland! In dieser Zeit hat sie vier englischsprachige Tonträger herausgebracht, darunter die Alben „Back On My Feet“ (2009), „WOW“ (2011) und „Wirewalker“ (2015). Ihr warmer Sound und ihre eingängigen, dennoch künstlerisch anspruchsvollen Songs haben ihr über die Jahre eine breite Fanbase verschafft, was nicht nur zu erfolgreichen Touren in Deutschland, sondern auch zu Shows in den USA, Australien, UK und natürlich auch Italien führte.

    Spotify: http://bit.ly/MISSINCAT_Spotify
    YouTube: http://bit.ly/MISSINCAT_YouTube
    www.missincat.com
    www.tonspion.de/musik/missincat

    Hier gibt's Presseinfos

  • Do
    03
    Okt
    2019
    PubquizBeginn 20.30 | Teilnahmegebühr 2€
  • So
    06
    Okt
    2019
    mit Freddy Allerdisse und August KlarEinlass 19.30 Beginn 20.00 | VVK 8€ zzgl. Gebühren AK 10€ (VVK beginnt in Kürze)

    Hast du jemals die lyrische Raffinesse einer Betriebsanleitung von einem Staubsauger erkannt? Schmilzt deine Rhetorikgehirnmasse dahin, wenn du dieses eine Gedicht, diesen einen Text hörst?
    Wolltest du immer mal wissen, wie sexy ein Schreiben vom Finanzamt klingen kann?
    Dann bring es mit, wenn es heißt "Lesen für Bier" mit Freddy Allerdisse und Gästen!

    Bei "Lesen für Bier" lesen die Jungs und ihre Gäste so ziemlich alles, was ihr mitbringt.
    Vollkommen egal, ob es Kochrezepte, Gedichte, Liebesbriefe, Strafanzeigen, Tagebucheinträge oder Drohbriefe sind, alles ist erlaubt.
    Nachdem der Künstler*inn den Text vorgetragen hat, darf das Publikum entscheiden, was besser war: der Text oder der Vortrag?
    Siegt die Performance/Darbiertung bekommt der Künstler*inn ein Bier, siegt der Text, darf der Mitbringer/Autor*innen sich über kühles Blondes freuen.

    Der ungenierte Erzähler würde sagen:
    Eskalation ist Programm, im Prinzip bringt das Publikum Texte mit, welche von besoffenen Poetry Slammer*innen vorgetragen werden.

    2013 startete der Poetry Slammer Lucas Fassnacht mit dem Konzept "Lesen für Bier" in Nürnberg. Seitdem erfreut es sich riesiger Beliebtheit und wird in sämtlichen Städten zelebriert.

    Diesmal dabei das absolute Multitalent:
    August Klar

    Zum Gastgeber:

    Freddy Allerdisse ist Poetryslammer, Moderator und kann so lustig sein, dass alle Kiefermuskeln verkrampft aufschreien.
    Der Gründer vom Kreativ-Ensemble MUNDWERKKUNST begann seine künstlerische Karriere in der Musik, 2014 gehörte er laut dem VIVA Schooljam zu den 8 besten Nachwuchsmusikern in Deutschland, heute gehört er sich selbst.
    Dem Wort treu geblieben ist er als Poetry Slammer bei sämtlichen Literaturveranstaltungen zu Gast und moderiert geschmeidig durch zich Abendveranstaltungen.
    Sozialkritische Texte, humorvoller Wortschwall, Schwarzer Humor, lyrische Raffinesse oder das verdrehen von Sprichwörtern, Freddy Allerdisse kann es.
    Sitzlehne zurückstellen, wenn der Münsteraner Querkopf auf die Bühne kommt.

  • Mo
    07
    Okt
    2019
    inbrünstig direkt weitreichendEinlass 19.30 Beginn 20.00 | VVK 10€ zzgl. Gebühren AK 13€

    Hier gibt's Tickets

    John Van Deusen veröffentlicht am 19. Juli sein drittes Solo-Album und kommt im Herbst auf Tour.

    Manche kennen John Van Deusen noch als Sänger von The Lonely Forest, die in 10 Jahren immerhin vier Alben veröffentlicht haben und vor allem mit ihrem dritten Werk “Arrows” (2011) für Aufsehen
    sorgen konnten. So wurden sie von NPR als “Best New Artist” ausgezeichnet und van Deusen vom Seattle Weekly als “best male vocalist“. Kein Wunder!

    John Van Deusen trägt eine Ehrlichkeit in sich, die auf viele etwas verstörend wirken mag und kleidet diese in seinen ganz eigenen Power-Pop, der zum Teil sonderbare Einflüsse hat. Das resultiert dann in seine spezielle Art von Indie-Rock, der zu einem Teil bekannt vorkommt und an die 90er Jahre erinnert, zum anderen aber doch auch recht eigenartig anmutet. Die Hooks sind eingängig und zum
    Teil sogar leicht, aber dies wird von der emotionalen Komplexität seiner Musik dann etwas konterkariert – überhaupt gibt es zurzeit wenige, deren Intimität und Verletzlichkeit so absolut sind.

    Singt er auf der einen Seite von Vertrauen, so behandelt er auch seine Zweifel, Depression und Selbstmordgedanken mit aller Ernsthaftigkeit. John Van Deusen ist ein Künstler der Gegensätze, der uns mit unglaublichen Melodien und Songs beglückt und fesselt, uns auf der anderen Seite aber auch an seinen dunklen Gedanken teilhaben lässt, die nicht minder fesselnd sind.

    Hier gibt's Presseinfos

  • Do
    10
    Okt
    2019
    Der Comedy MarathonBeginn 19.30 | VVK 19€ zzgl. Gebühren AK 21€

    Hier gibt's Tickets

    Im Oktober findet die Komische Nacht zum bereits 16. Mal in Münster statt.

  • Do
    10
    Okt
    2019
    Münster ultimatives PubquizBeginn 20.30 | Teilnahmegebühr 2€
  • Do
    17
    Okt
    2019
    PubquizBeginn 20.30 | Teilnahmegebühr 2€
  • So
    20
    Okt
    2019
    zwischen Lyrik, Liedern und ErzählungenEinlass 19.30 Beginn 20.00 | VVK 15€ zzgl. Gebühren AK 18€

    Hier gibt's Tickets

    „Mir geht es nicht unbedingt darum, etwas zu sagen, was noch nie gesagt wurde“, sagt Prosa. „Sondern ich will das, was bereits gesagt wurde, so formulieren, dass es gefühlt wird.”
    Max Prosa wird 2019 mit einem neuen Album auf Tour sein. Der Berliner Singer-Songwriter zählt zur Speerspitze einer neuen und jungen Generation von Liedermachern, hat mittlerweile vier Alben und eine Buchveröffentlichung im Gepäck, ist Musiker, Lyriker und Theaterautor. Prosa schreibt stimmungsgeladen und intensiv, pur und unverfälschte Lieder über Erinnerungen, Sehnsüchte und die Auseinandersetzung mit den Widersprüchen dieser Welt.

    http://maxprosa.de/

    Hier gibt's Pressematerial

  • Do
    24
    Okt
    2019
    Quiz Start 20:30 | Eintritt frei, Spenden erwünscht

    Wissenstropfen - Das kunterbunte Pubquiz von Viva von Agua Münster in der Pension Schmidt. Euch erwartet ein abwechslungsreiches Potpourri an Kategorien. Von Astronomie, über Filme, Popkultur, bis hin zur Zwiebelkunde ist für jeden was dabei. Kommt rum und drop your knowledge!

    Start: 20:30 Uhr
    Teilnahmegebühr: Keine, über Spenden für WaSH-Projekte* freuen wir uns aber sehr!

    *WaSH bedeutet Wasser, Sanitär & Hygiene und beschreibt den Dreiklang mit dem Viva con Agua nachhaltige Wasserprojekte unterstützt.

  • So
    27
    Okt
    2019
    flutend durchströmend verzweigtEinlass 19.30 Beginn 20.00 | VVK 12€ zzgl. Gebühren AK 15€

    Hier gibt's Tickets

    „Ach ja, der Folk: Wenn er so unspektakulär, kuschelig und voluminös auftrumpft wie aus der Hand des Niederländers Thijs Kuijken, kann man ihm an kalten Tagen einfach nicht widerstehen.“ schrieb das INTRO Magazin zu I am Oaks letztem Album „Our Blood“.

    Für Ende 2019 ist endlich eine neue Platte auf dem Zettel, die, lässt man sich vom Vorab-Track „Between Worlds“ die Richtung weisen, nahtlos an den qualitativ konstant hochwertigen Output Kuijkens anknüpft. Neu dabei: ein wuchtig-kraftvolles Piano, das sich in die dichten Gitarrenteppiche der Utrechter Musiker schmiegt.

    Klingt so: https://www.youtube.com/watch?v=WXFvSE7GBbs

    Hier gibt's Pressematerial

  • Mo
    28
    Okt
    2019
    Lesung: "Dämonenhonig"Einlass 19.30 Beginn 20.00 | VVK 6€ zzgl. Gebühren AK 8€

    HIER TICKETS KAUFEN

    "Sie wollten schon immer wissen, wie Sie einen Werwolf rasieren sollten und warum? Oder, wieso ein eierlegender Hahn beinahe im mittelalterlichen Basel eine Massenpanik ausgelöste hätte?

    In seinem aktuellen Buch "Dämonenhonig" geht der Science Slammer und Autor Sebastian Huncke historischen Kuriositäten nach und schlägt wacklige Brücken in die Moderne. Smart Home, Atomendlager und Sicherheitsdebatten die lediglich zu Handlungssimulationen führen: Das war alles schonmal da.

    Das glauben Sie nicht? Dann müssen Sie zwischen den Zeilen lesen. Da steht nichts, sagen Sie? Tja, aber genau das sollten Sie lesen!"

    PRESSEINFOS

  • Do
    31
    Okt
    2019
    Das Film- und Serienquiz in der Pension SchmidtBeginn 20.30 | Teilnahmegebühr 2€
  • Mo
    04
    Nov
    2019
    Einlass 19.30 Beginn 20.00 | VVK erm.* 9€ zzgl. Gebühren | 12€ zzgl. Gebühren

    TICKETS HIER KAUFEN

    Mit sanften Songs zwischen Indie-Rock und Dream-Pop ist das portugiesische Duo erfolgreich.

    Entspannten und gefühlvollen Sound gibt es von den Musikern Ed Rocha und Catarina Salinas im Duo Best Youth. Gemeinsam gelingt es ihnen, mit ihrer Musik Gefühle zu wecken und eine träumerische Atmosphäre zu erschaffen. Ihre Musik ist eine Mischung aus elektronischem Indie-Rock und Dream-Pop.
    Bereits mit ihrer ersten Singleauskopplung aus dem Debut „Winterlies“ landeten sie 2012 in ihrer Heimat Portugal einen Radiohit. Es folgten zahlreiche weitere Charterfolge in Portugal, Auszeichnungen in Spanien und Live-Auftritte bei allen wichtigen portugiesischen Festivals und auf internationalen Bühnen. Best Youth spielt in kleinen Clubs und vor großem Publikum – wie etwa 2017 beim Eurosonic Festival in den Niederlanden. Und nicht nur als Duo, auch mit der Formation „There Must be a Place“ sind die Musiker erfolgreich.

    Ein weiteres Konzert von Best Youth findet im Rahmen des Münsterland Festivals am 31.10.2019 in Rheine statt:
    https://www.muensterland-festival.de/programm-2019/best-youth-in-rheine/

    *Kinder, Schüler, Studenten, Jugendliche in der Ausbildung, Freiwilligendienstleistende, Menschen mit Behinderung, Arbeitssuchende und Sozialhilfeempfänger

  • So
    10
    Nov
    2019
    Das charmanteste Schnell-Unterhaltungsformat Deutschlands Einlass 19.30 Beginn 20.00 | VVK 10€ zzgl. Gebühren AK 12€

    TICKETS HIER KAUFEN

    Es ist wohl das erfolgreichste "Schnell-Unterhaltungs-Format" in Deutschland. CHAT VON GESTERN NACHT lässt uns schmunzeln, schreien, weinen und unfassbar viel lachen.
    Es sind diese kurzen Chat-Verläufe, die einen kleinen Einblick in die schönsten Geschichten des Lebens ermöglichen.
    Jeder von uns tippt sich täglich die Finger wund, in diversen Gruppenchats, Datingapps und Messenger-Nachrichten, oftmals die größte Unterhaltung des Tages.

    Wir holen eure schönsten, besten und lustigsten Chat-Verläufe auf die Bühne und lassen diese von Poetry Slammern und Comedians vortragen.

    Wunderbar daran ist: Eine Fan-Base von knappen 2 Millionen Menschen hat die Geschichte dieser Show geschrieben.

    Wir waren schon zwei mal zu Gast in Münster: Jedes mal ausverkauft!

    Wer weiß...vielleicht sind wir bald schon in deiner Stadt!

    Moderiert wird das Format vom Poetry Slammer und Münsteraner Querkopf: Freddy Allerdisse

    Präsentiert von:
    Mundwerkkunst
    Tatwort-Münster
    In Zusammenarbeit mit den Machern von "Chat von gestern Nacht"

  • Mo
    11
    Nov
    2019
    lässig luftig tröstendEinlass 19.30 Beginn 20.00 | VVK 9€ zzgl. Gebühren AK 12€

    HIER TICKETS KAUFEN

    Hinter Many Voices Speak steckt Matilda Mård. Live versammelt die Schwedin eine kleine Band um sich, um ihren verhuschten, griffigen Dream-Pop auf der Bühne zu kreieren, den man von ihrem Debut-Album "Tank Town" kennt.

    Mit der Lässigkeit der Indie-Folk-Wurzeln und einer skandinavischen Unaufgeregtheit merkt man den Stücken an, dass Matilda aus dem hektischen Stockholm in die Kleinstadt Borlänge gezogen ist, um dort ihr Ding zu machen. Dort hat sie die lokale Karaokebar schnell als Lieblingsort in ihr Herz geschlossen – eine Zone "far away from my own self-doubts and prestige about music".

    PRESSEMATERIAL

  • Mo
    18
    Nov
    2019
    Lesung "Sexuell verfügbar"Einlass 19.30 Beginn 20.00 | VVK 12€ zzgl. Gebühren AK 15€

    HIER TICKETS KAUFEN

    »Aufklärung ist meine Nr. 1 in gesellschaftlichen Fragen und genau das findet in diesem Buch statt. Hier geht es um die Feinheiten. Für mehr Bewusstsein, mehr Sensibilität mehr Selbst-Erkenntnis und -Bestimmung. Gut für mich – gut für alle.« Inga Humpe

    Es wird viel geredet über die patriarchalisch geprägte sexistische Gesellschaft, doch selten über den Nährboden, der das Wachstum solcher männlich-dominierten Machtstrukturen begünstigt. Caroline Rosales erzählt nah an ihrer eigenen Geschichte, wie bereits kleine Mädchen darauf konditioniert werden, lieb und höflich zu sein und dem Onkel doch ein Küsschen zu geben. Und wie aus diesen Mädchen Frauen werden, die mehr auf das Gegenüber achten als auf sich selber. Das müssen wir ändern. Denn es gibt viele Grauzonen zwischen unserer Erziehung, Missbrauch und Feminismus. Hier werden sie beleuchtet.

    Caroline Rosales, geboren 1982 in Bonn, ist Autorin mehrerer Sachbücher, arbeitet als Redakteurin der FUNKE Zentralredaktion in Berlin und ist Kolumnistin der Berliner Morgenpost. Sie schreibt sie hauptsächlich über Kultur- und Gesellschaftsthemen. Mit ihren Beiträgen bei ZEIT Online über Prostitution, Mode, Mutterrollen oder Weiblichkeit sorgt sie gerne für Debatten. Mit ihren beiden Kindern lebt die Autorin in Berlin.

    PRESSEMATERIAL

  • So
    24
    Nov
    2019
    “Die Tiefen als Lichter” - Ein musikalisches FotoalbumEinlass 19.30 Beginn 20.00 | VVK 8€ zzgl. Gebühren AK 10€

    Hier gibt's Tickets

    Bruno Tenschert ist kein Unbekannter. Platten und Touren mit vielen Weggefährten und zuletzt das Album “mehr innen als aussen” auf Grand Hotel van Cleef. Das war immer mehr als Musik:
    Fotos und Videos kreisten um die abwegig schönen Songs, der besonderen Sprache, die immer schon mehr wagte. Nun ist mit “Die Tiefen als Lichter” ein neues Projekt entstanden:  eine Tour mit der Musik zur Wanderausstellung seiner Fotos, quasi eher eine Vernissage als ein normales Konzert. Bruno spielt seine Lieder und erzählt die Geschichten dahinter.

    Hier gibt's Presseinfos

  • Mo
    10
    Feb
    2020
    sorgsam superb starkEinlass 19.30 Beginn 20.00 | VVK 12€ zzgl. Gebühren AK 15€

    HIER TICKETS KAUFEN

    White Creatures - das Debütalbum von Black Sea Dahu - ist genau die Art von Platte, die deine innere Architektur neu ordnet und die dich letztendlich die Welt und dich selbst in einem neuen Lichte betrachten lässt. Wenn du es zulässt. Drückt man auf Play, begibt man sich im Grunde auf die Suche nach einer Vision, betrachtet man eine Darstellung menschlicher Verfassung, gleich einem Röntgenbild, so wie Sängerin und Songwriterin Janine Cathrein sie erlebt. Die gesamte Reise - denn danach fühlt es sich an - ist eine kiesige und staubige, aber reich orchestrierte und filmische Lesart urbaner Folk-Ästhetik. Die Arrangements, durchweg riesig, unterstützen und verstärken das sorgsam abgestimmte und emotional getränkte Songwriting - so wie man es eigentlich eher von Künstler_innen mit umfangreichem Œuvre erwarten würde. Black Sea Dahu dagegen startet gerade erst.

    PRESSEMATERIAL

  • Mo
    09
    Mrz
    2020
    mit neuem Buch - "Wie geht's dir, Deutschland?"Einlass 19.30 Beginn 20.00 | VVK 12€ zzgl. Gebühren AK 15€

    HIER TICKETS KAUFEN

    Christoph Amend, 1974 in Gießen geboren, ist Chefredakteur des ZEITmagazins und Herausgeber der Weltkunst, dem Kunstmagazin der ZEIT. Bevor er zur ZEIT wechselte, war er verantwortlich für die Sonntagsbeilage des Berliner Tagesspiegel und stellvertretender Redaktionsleiter des Jetzt-Magazins der Süddeutschen Zeitung. Mit Iris Berben veröffentlichte er 2012 das Buch "Ein Jahr, ein Leben", 2011 gab er den Band "Die Grünen - das Buch" mit heraus. Für sein Buch "Morgen tanzt die ganze Welt – die Jungen, die Alten, der Krieg" wurde er 2004 mit Hermann-Hesse-Nachwuchspreis ausgezeichnet.

    Vor fünfzehn Jahren hat Christoph Amend die Großväter dieser Republik besucht. Er hat mit Richard von Weizsäcker, Egon Bahr, Hellmuth Karasek, Joachim Fest, Erich Loest und Horst-Eberhard Richter über ihre Erfahrungen mit diesem Land gesprochen. Nun trifft der Chefredakteur des «Zeit-Magazins» Frauen und Männer aller Generationen um herauszufinden, wie es Deutschland heute geht.
    Mit den Antworten der Großväter von damals im Kopf besucht er unter anderem Herbert Grönemeyer, Hellmuth Karaseks Tochter Laura, Jens Spahn und das einstige «Mädchen der Nation» Lena Meyer-Landrut, er spricht auch mit seiner eigenen Mutter und seinem Vater und fragt: Was ist aus dem Land geworden, in dem ich groß geworden bin?

    PRESSEMATERIAL