HIER GIBTS TICKETS

Die französische Autorin Adelaine Bon erzählt in ihrem autobiografischen Roman „Das Mädchen auf dem Eisfeld“ von einem Ereignis sexueller Gewalt in ihrer Kindheit. Eindrücklich beschreibt sie wie dieses Ereignis sie sprachlos machte, Schatten auf sie warf und wie sie ihr Ich zurückeroberte. Gelesen wird von der Schauspielerin Günfer Çölgeçen. 

Die Lesung wird begleitet durch die Musikerinnen Tabea und Svenja Niepel.

Bei Gesprächsbedarf stehen die Mitarbeiterinnen der Beratungsstelle für einen Austausch zur Verfügung.

Website | Verlag