Programm


N O V E M B E R


Sonntag, 04.11.
WN BLICKT ZURÜCK

Filmvorführung in Kooperation mit den Westfälischen Nachrichten
Einlass 19.30 Uhr Beginn 20 Uhr | VVK 5€ zzgl. Gebühren AK 5€ Tickets!

Vervollständigt wird das Material durch Anekdoten von Zeitzeugen und Aussagen von Historikern, die die Bilder in einen geschichtlichen Kontext stellen.


  Montag, 05.11.
Dizzy (CAN)

vernebelt energiegeladen nah
Einlass 19.30 Uhr Beginn 20 Uhr | VVK 9€ zzgl. Gebühren AK 12€ Tickets!

Kanadische Bandgeschichten, die sich um eine Gruppe Freunde und deren Jugend in den Suburbs drehen, können nicht schlecht enden: Dizzy sind vier Schulfreunde, die die Coming of Age-Story der Dorfis umdrehen, um davon zu berichten, wie viel Positives sie aus der High School-Zeit – traditionell eher als undankbarste Umgebung für Teenager verschrien – mitgenommen haben. Nach ersten Einstandstrack wie „Pretty Thing“ oder „Swim“, die dem Vierergespann im letzten Jahr schon international Freunde machten, folgt noch dieses Jahr ihr vom Grammy nominierten Damian Taylor (Arcade Fire, Björk, The Killers) produziertes Debütalbum bei Communion Music (Bear’s Den. Lucy Rose, Catfish and the Bottlemen) und Royal Mountain Records (Mac de Marco, Alvvays, PUP) über Caroline International.


Montag, 12.11.
LUKA (NL)

lichtdurchflutet leichtfüßig nah
Einlass 19.30 Uhr Beginn 20 Uhr | VVK 9€ zzgl. Gebühren AK 12€ Tickets!

Luka ist eine junge Rotterdamer Band rund um die Singer – Songwriterin Lisa Lukaszczyk.
Mit farbenfroher, kontrastreicher Stimme und ehrlichem Songwriting kreiert Sie faszinierende, aufregende Songs.
2014 kam die erste EP “Change of Seasons” die Sie auf prestigeträchtige, niederländische Festivals brachte und schnell vergleiche mit Feist und Patrick Watson mit sich brachten. Nun geht es mit dem neuen Release “Welcome, Generation Everything” 2018 erstmalig auch in weitere Länder, unter anderem nach Deutschland, Österreich, in die Schweiz und nach Italien.

https://www.youtube.com/watch?v=TQnGTgYH7Jk


Donnerstag, 15.11.
STUDENTSBATTLE

Münsters ultimatives Pubquiz

Beginn 20:30 | Teilnahmegebühr 2€


 Sonntag, 18.11.
CARLO DRECHSEL

Lesung “Insight Africa”
Einlass 19.30 Uhr Beginn 20 Uhr | VVK Early Bird 10€, dann 13€ zzgl. Gebühren AK 15€

Komm mit auf einen 60.000-Kilometer-Solo-Surftrip durch Afrika. Carlo Drechsel hat nicht allein das Meer und die Seele Afrikas entdeckt, er ist auch sich selbst begegnet, immer wieder aufs Neue. Als er nach 18 Monaten zu Hause ankommt ist alles anders. Er sieht die ihm vertraute Welt mit anderen Augen. Begleitet von der Macht der Bilder spricht er jetzt über seine Erlebnisse, gibt humorvoll und authentisch Einblicke in das Leben eines Abenteurers und inspiriert seine Gäste dazu, ihre eigenen Träume nicht aus dem Auge zu verlieren.


Montag, 19.11.
RATZFATZ

Improtheater | präsentiert von Viva Con Agua
Einlass 19.30 Uhr Beginn 20 Uhr | nur AK 5€

Improvisationskünste für sauberes Trinkwasser! Zum mittlerweile 6. Mal trifft in Münster Improtheather auf Viva con Agua. Die Münsteraner Improgruppe RatzFatz spielt für uns und euch:
Kein Drehbuch, keine vorgegebenen Dialoge, nur ihr mit Ratz Fatz und ein lustiger abwechslungsreicher Abend mit Spontaneität und 1000 kreativen Ideen kann beginnen! Euch erwartet ein unvorhersehbares Theater, bei dem alle Erlöse an Viva con Agua – WASH-Projekte der Welthungerhilfe in Äthiopien gehen (http://www.vivaconagua.org/projekte).

Karten gibt es für 5€ und können unter vivaconaguamuenster@gmail.com vorbestellt oder an der Abendkasse gekauft werden.
Vorbestellte Karten müssen am Abend bis spätestens 19:45 Uhr abgeholt werden.


Donnerstag, 22.11.
QUIZ QUIZ BANG BANG!

Das Film- und Serienquiz in der Pension Schmidt

Beginn 20:30 | Teilnahmegebühr 2€


 Sonntag, 25.11.
TIM WHELAN

geschliffen-scharfe Comedy mit britischem Charme
Einlass 19.30 Uhr Beginn 20 Uhr | 3-7€ (zahle, was du willst, nur Abendkasse)

Geschliffene Witze, scharfe Pointen und feinste musikalische Exkursionen mit einem Hauch britischem Charme: Tim Whelan überzeugt mit all dem – und noch viel mehr! Ob mit Mikro in der Hand, singend am Klavier oder sich am Boden wälzend – wenn der aus Liverpool stammende Stand-Up-Comedian und ausgebildete Sänger seine so höchstamüsanten wie tiefsinnigen Alltagsbeobachtungen zum Besten gibt, holt er jedes Publikum auf seine Seite. Dabei erzählt er über sein Leben als Engländer in Deutschland, seine Faszination für die deutsche Sprache und den Quirligkeiten des Künstlerlebens.

Stilsicher und virtuos greift er dazu auf Elemente aus Oper, Pop, Reggae und Klassik zurück und stellt auf einmalige Weise das Vergnügen und den Frust seines Alltags dar. Tim Whelan hat zuletzt an NDR Comedy Contest teilgenommen, war im Finale des NightWash Talent Award und tritt im Quatsch Comedy Club auf. Im Herbst 2018 ist er mit seinem Soloprogramm „Whelan verfügbar“ deutschlandweit unterwegs.


Montag, 26.11.
L.A. SALAMI (UK)

smooth leierig lässig
Einlass 19.30 Uhr Beginn 20 Uhr | VVK 13€ zzgl. Gebühren AK 16€ 
Tickets!

Hinter dem Namen L.A. Salami verbirgt sich Lookman Adekunle Salami, ein reichlich 30-jähriger Londoner mit nigerianischen Wurzeln, der weiß wie grausam Kinder auf dem Schulhof sein können, wenn es um Namenswitze geht. Salami hat erst mit 21 Jahren angefangen, Gitarre zu spielen, schreibt allerdings Lieder und Gedichte, seit er zum ersten Mal Bob Dylan im Radio gehört hat. Diese Tradition hört man in seinen gesungenen Geschichten immer ein wenig mit. Auch wenn Pete Dohertys Babyshambles seinen Sound deutlich mehr geprägt haben.


Donnerstag, 29.11.
STUDENTSBATTLE

Münsters ultimatives Pubquiz

Beginn 20:30 | Teilnahmegebühr 2€


D E Z E M B E R


Samstag, 15.12.
MATZE ROSSI

Findet statt im Klamm & Heinrich | präsentiert von der Pension Schmidt
Einlass 14.30 Uhr Beginn 15 Uhr | VVK 10€ zzgl. Gebühren AK 13€ Tickets!

Der Singer / Songwriter ist Vater von 3 Kindern, Yogalehrer, Sänger der Punkband Bad Drugs, Labelbetreiber, Dozent an der Fachakademie für Sozialpädagogik. Trotzdem schafft er es immer wieder, alles unter einen Hut zu bringen. Denn in ihm brennt ein Feuer, eine Leidenschaft für seine Musik, welche ihm gar keine Wahl lässt. “Ich Fange Feuer” heißt sein mittlerweile 5. Solo-Album, das so vertraut klingt, einen Neuanfang bedeutet und dennoch an alte Zeiten anknüpft. Aufgenommen wurden die zwölf Songs an nur 4 Tagen in Zusammenarbeit mit Sven Peks im Herbst 2015 in der Audiolodge Gaibach – einem Ort, an dem Matze`s musikalische Vergangenheit wohnt: Hier entstanden auch die wegweisenden Alben von Tagtraum, jener Punkrock-Band, die den Grundstein der Musikkarriere des positiven Querdenkers legte – der Kreis schließt sich also wieder.

Adresse Klamm & Heinrich: Breul 9 48143 Münster


2019


JANUAR


Sonntag, 20.01.
KATHRIN WEßLING

Lesung  “Super, und dir?”
Einlass 19.30 Uhr Beginn 20 Uhr | VVK 10€ zzgl. Gebühren AK 13€ Tickets!

Marlene Beckmann hat alles richtig gemacht: Abitur als Jahrgangsbeste, Studium in Rekordzeit und das begehrte Marketing-Volontariat mit Option auf Festanstellung oben drauf. You go Girl!, jubelt die Motivations-App auf ihrem Smartphone, dabei braucht Marlene Beckmann im Grunde niemanden, der sie anfeuert. Sie braucht keine Hilfe und hat auch nie danach gefragt. Wenn man sich erkundigt, wie es Marlene Beckmann geht, lautet die Antwort: Super, und dir? Alles läuft nach Plan.
Marlene ist Anfang 30, sie lebt in der Großstadt in ihrer eigenen Wohnung, hat einen Job und 532 Facebook-Freunde. Die Zukunft, von der sie seit ihrer Kindheit geträumt hat, beginnt jetzt. So viel Zeit, so viel Leben.
Und so viele Zweifel. Ist es das, was sie mit ihrer Zukunft anfangen will? Ist es dieser Job? Diese Beziehung?
Was, wenn sie auf allen Ebenen versagt? Gedanken, die auf Shuffle laufen. Dann muss sie eben noch härter an ihrer Persönlichkeit arbeiten. Wer in dieser Welt mithalten will, muss therapiert und reflektiert sein, muss geil und kinky sein, muss cool aber auch lieb sein. So wurde es ihr von all den sozialen Netzwerken und Communities, von Netflix und Kokain, vom Studienkredit und den Gästelistenplätzen der Elektropartys versprochen.

In ihrem Roman Super, und dir? zeichnet Kathrin Weßling das Bild einer jungen Frau, die auf radikale, oft unbequeme Weise ihre Entscheidungen, Verluste und Erwartungen reflektiert. Wie im Stream lässt Weßling die wichtigsten Episoden im Leben von Marlene Beckmann abspielen, lässt sie kommentierend eingreifen,nutzt Flashbacks und drückt selbst dann nicht auf Pause, als ihre Protagonistin sich in Momenten der Einsamkeit ihrem Hang zur Selbstzerstörung durch harte Drogen hingibt. Ist doch nur Spaß, ist doch morgen wieder vorbei, ist doch geil, ist doch unser Lifestyle.


Sonntag, 27.01.
GISBERT ZU KNYPHAUSEN

umwogend vertraut mitreißend – Tour: “Das Licht dieser Welt”
Einlass 19.00 Uhr Beginn 20 Uhr | VVK 23€ zzgl. Gebühren Tickets!

„Kaum ist die Nabelschnur ab,
schon stehen wir alle auf dem Schlauch.“
Das Licht dieser Welt

Sieben Jahre! Das muss man sich mal vorstellen, was das in Stunden, Nächten, Atemzügen ist. Auf jeden Fall eine Menge Zeit ohne neue Lieder von Gisbert zu Knyphausen, dessen Lieder so vielen Menschen beim Leben helfen. Vor sieben Jahren ist sein letztes Album erschienen, jetzt kommt das neue, es heißt Das Licht dieser Welt. Dazwischen ist viel passiert, auch Musik, dazu später mehr. Jetzt erstmal Freude, dass er wieder da ist, denn einen wie ihn gibt’s da draußen nicht, wo seit Jahren immer mehr Musiker auf Deutsch singen, aber eben nicht wie Gisbert. Sie überziehen alles mit Sepia, kondensieren die Komplexität des Daseins auf den kleinsten gemeinsamen Nenner, damit sich das Menschlein nicht mehr so allein fühlt in der großen weiten Welt – Pathos, Trost und Durchhaltehymnen. Bei Gisbert war das schon immer ganz wunderbar anders. Er geht nie in die Breite, sondern immer in die Tiefe, mitten rein in das Wesen der Dinge. Er berührt die Menschen mit seinen Texten wie kein anderer. Er hat eine Sprache gefunden für das, was wir fühlen aber so schwer greifen können. Er schraubt einem das Herz auf und den Kopf, gibt keine Auswege oder billigen Ratschläge, sondern etwas viel Wertvolleres: Erkennen und Erkenntnis. Seine Poesie weitet den Blick, seine Melancholie neigt sich ins Licht, und bei all dem Schmerz und all der Sehnsucht ist da immer auch Hoffnung, dieses wunderbare Weiter, eine Liebe zum Leben und zu den Menschen. Kaum ein deutscher Musiker wird so innig von seinen Anhängern verehrt wie er, deswegen geht jetzt ein Seufzen durchs Land, denn Gisbert zu Knyphausen hat ein paar neue Lieder geschrieben.

DIESES KONZERT FINDET IN DER SPUTNIKHALLE STATT!


Montag, 28.01.
BLACK SEA DAHU

beruhigend hoffnungsvoll schön
Einlass 19.30 Uhr Beginn 20 Uhr | VVK 10€ zzgl. Gebühren AK 13€ Tickets!

White Creatures – das Debütalbum von Black Sea Dahu – ist genau die Art von Platte, die deine innere Architektur neu ordnet und die dich letztendlich die Welt und dich selbst in einem neuen Lichte betrachten lässt. Wenn du es zulässt. Drückt man auf Play, begibt man sich im Grunde auf die Suche nach einer Vision, betrachtet man eine Darstellung menschlicher Verfassung, gleich einem Röntgenbild, so wie Sängerin und Songwriterin Janine Cathrein sie erlebt. Die gesamte Reise – denn danach fühlt es sich an – ist eine kiesige und staubige, aber reich orchestrierte und filmische Lesart urbaner Folk-Ästhetik. Die Arrangements, durchweg riesig, unterstützen und verstärken das sorgsam abgestimmte und emotional getränkte Songwriting – so wie man es eigentlich eher von Künstler_innen mit umfangreichem Œuvre erwarten würde. Black Sea Dahu dagegen startet gerade erst.


FEBRUAR


 

Sonntag, 24.02.
LINGBY

sagenumwoben kraftvoll bewegt
Einlass 19.30 Uhr Beginn 20 Uhr | nur AK 3-7€, zahle so viel du willst

In Lingby stecken viele Jahre Soundcheck und Songwriting, Nachtfahrt und Neubeginn. Ein Orchester zu fünft, eine Rockband auf Tour. Mit Gitarren, Gesängen, Trompeten und Mut.

Die Besetzungen wechselten, doch das Ziel war schon klar. Kurzum: „Ich will Musik machen, die relevant ist und bleibt!“, erklärt Lingby-Sänger Willi. 2006 hat er mit Judith am Keyboard die Band gegründet. Sie beide schreiben seitdem die Songs für Lingby. Er die poppigen und sie die düsteren. Zusammen haben beide nach Gefährten gesucht, die mit ihnen die Stücke spielen und weiterdenken.

Nach mehreren Deutschland- und Europa-Touren und der Produktion des Albums Count the Stars, hat sich 2012 eine neue Band-Konstellation gefunden. Maik, Dennis und Judiths Schwester Carmen verleihen nun mit Bass, Drums sowie Wald- und Flügelhorn den Stücken zeitlosen Glanz. Schnelllebige Hypes und hippe Manöver wollen die fünf Kölner nicht mitmachen. Die coolen Kids sind aber genauso eingeladen Lingby zu mögen, wie deren Eltern. Und auch die Intro meint, ein Song wie Like a Stone „hat das Zeug zur Hymne“.

Auf ihren Konzerten mit Sophie Hunger, Kimbra, The Black Atlantic und Beat!Beat!Beat! haben Lingby stetig neue Fans für sich gewinnen können. Auch Festivalgigs auf dem Melt! und der c/o pop brachten der Band viel Applaus ein. Nach einer langen Zeit der Suche, sind Lingby jetzt an einem Punkt, von dem aus sie alles erreichen können. Judith blickt in die Zukunft: „Jetzt ziehen wir alle total an einem Strang. Wir machen das, was wir immer angestrebt haben!“ Fazit: I worked for the Light und die Arbeit hat sich gelohnt.

text: Sebastian C. Witte