Programm

S E P T E M B E R


Freitag, 01.09. GESCHLOSSENE GESELLSCHAFT

ab 17.00 Uhr haben wir eine geschlossene Gesellschaft zu Gast und ausnahmsweise mal nicht für alle geöffnet, sorry :)


Dienstag, 12.09. JOEY CAPE (US)

ONE WEEK RECORDS TOUR mit Joey Cape, Zach Quinn, Brian Wahlstrom, Donald Spence
Einlass 19.00 Uhr Beginn 20 Uhr | restlos ausverkauft

Die One Week Records-Tour führt die vier Musiker im September durch England, Frankreich, Italien, Belgien, die Niederlande, die Schweiz, Österreich, Slowenien und Deutschland. Für Fans von Fat Wreck Chords und kollaborativen Konzerterlebnissen wie CHUCK RAGANs Revival Tour ein absolutes Muss.
Die Show wird präsentiert von OxFanzine, livegigs, Cardinal Sessions, finestvinyl.de und Stageload


Donnerstag, 14.09. STUDENTSBATTLE

Münsters ultimatives Pubquiz | ab 20.30, keine Reservierungen möglich | Teilnahmegebühr 2€


Donnerstag, 21.09. FILM- & SERIENQUIZ

Premiere unseres Film- & Serienquiz | ab 20.30, keine Reservierungen möglich | Teilnahmegebühr 2€

Vorhang auf fürs Film- und Serienquiz! Wie viele Oscars hat Alfred Hitchcock gewonnen? Wie sind Walter White und Hank Schrader miteinander verwandt? Beim ersten Film- und Serienquiz in der Pension Schmidt könnt ihr Euer Wissen in Teams von bis zu 5 Personen unter Beweis stellen und coole Preise gewinnen.


Donnerstag, 28.09. STUDENTSBATTLE

Münsters ultimatives Pubquiz | ab 20.30, keine Reservierungen möglich | Teilnahmegebühr 2€


 O K T O B E R


Sonntag, 01.10. NICHOLAS MÜLLER

Lesung: “Ich bin mal eben wieder tot – wie ich lernte mit Angst zu leben
Einlass 19.00 Uhr Beginn 20 Uhr | VVK 16€ zzgl. Gebühren Tickets!

Nicholas Müller, geboren 1981, ehemaliger Frontmann der Band „Jupiter Jones“, jetziger Frontmann der Band „von Brücken“, freier Texter, Dozent für kreatives Schreiben und jetzt wohl auch offensichtlich Schriftsteller. Nicholas wird im Herbst also auf großer Lesereise sein. Man munkelt, dass er auch eine Gitarre im Kofferraum haben wird. Ui!


Mittwoch, 11.10. OLIVER POLAK

Stand Up Comedy: “Über alles”
Einlass 19.00 Uhr Beginn 20 Uhr | VVK 15€ zzgl. Gebühren Tickets!

Oliver Polak ist fett und immer schlecht gekleidet. Sagen die Ideenlosen. Vielleicht hat seine emsländisch jüdische Herkunft ihm den Sinn seines Lebens und seines einzigartigen Humors diktiert: eine nachhaltige Auseinandersetzung mit Antisemitismus, Hass, Sex und Perversionen, jenseits der etablierten Tabus. Der gebürtige Papenburger fällt im trostlos-unterhaltsamen Midlife-Crisis-Alter (40) jedoch nicht nur körperlich aus gewohnten Formen, sondern ist als deutsch jüdischer Stand-up-Comedian auch verbal unorthodox. Würde es ein „Lied der Juden“ geben, Oliver Polak wäre die verpönte erste Strophe: „Polak, Polak über alles!“


Donnerstag, 12.10. STUDENTSBATTLE

Münsters ultimatives Pubquiz | ab 20.30, keine Reservierungen möglich | Teilnahmegebühr 2€


 Montag, 16.10. COALS (PL)

emsig musisch versonnen | Support: Piet Julius
Einlass 19.30 Uhr Beginn 20 Uhr | VVK 10€ zzgl. Gebühren AK 13€ Tickets!

Katarzyna Kowalczyk und Łukasz Rozmysłowski sind die zwei Köpfe, der aus Polen stammenden Band Coals. Seit September 2014 sind sie mit ihren Indie-Ambient-Elektronika Beats unterwegs. Ihren Namen fanden Coals in der Region, aus der sie stammen, Schlesien, bekannt für Kohlebergwerke.


Donnerstag, 26.10. STUDENTSBATTLE

Münsters ultimatives Pubquiz | ab 20.30, keine Reservierungen möglich | Teilnahmegebühr 2€


  Sonntag, 29.10. GIRLS IN AIRPORTS (DK)

verhuscht schräg charismatisch
Einlass 19.30 Uhr Beginn 20 Uhr | VVK 15€ zzgl. Gebühren AK 18€ Tickets!

Girls in Airports sind gar keine Mädels, sondern 5 Jungs aus Kopenhagen. Mit ihrer einzigartigen Mischung aus nordischer Jazzlyrik, Indie, Einflüssen aus aller Welt, kombiniert mit ihren charismatischen Live-Performances wurden sie schnell zu einer der am meisten besprochenen Bands der internationalen Szene. Mit vier komplett neuen Songs sowie acht Live-Versionen von den vergangenen drei Alben schafft „Live“ es, Jazz, Indie und Urban-Folk zu vereinen – eine Mischung aus melodiösen Hooks gepaart mit international beeinflussten, tanzbaren Rhythmen.


 Montag, 30.10. CATTLE & CANE (UK)

verbunden grazil fesch
Einlass 19.30 Uhr Beginn 20 Uhr | VVK 10€ zzgl. Gebühren AK 13€ Tickets!
präsentiert von RADIO Q

Angeführt von den Geschwistern Helen und Joe Hammill schaffen es Cattle & Cane sogar die härtesten Herzen zu erweichen. Unterstützt werden sie dabei von ihren Brüdern Fran (Gitarre) und Vin (Bass) sowie Drummer Tom Chapman. Trotz der gleich vier Geschwister in der Band steht die Harmonie in den Songs von Cattle & Cane an erster Stelle. Ihr Indie-Pop ist hochmelodisch und voller Energie. Im Oktober kommt die Band wieder auf Deutschland-Tour. Die Herrschaften haben übrigens einen sehr prominenten Fan: Sir Elton John bekannte sich als Fan der Band und spielte den Album-Opener “Love On Your Hands” als er Apples Radioshow Beats 1 besuchte.


N O V E M B E R


Montag, 20.11. RONJA VON RÖNNE

Lesung
Einlass 19.30 Uhr Beginn 20 Uhr | VVK 12€ zzgl. Gebühren AK 15€ Tickets!

Ronja von Rönne, geb. 92, hat sehr viele Studien abgebrochen und einige Praktika absolviert. Dabei hat sie gelernt, dass sie weder Studentin noch Praktikantin werden will. Seitdem schreibt sie, oft für die Welt am Sonntag, selten ganze Bücher und immer auf sudelheft.de2016 ist ihr erster Roman “WIR KOMMEN” im Aufbau Verlag erschienen.


Mittwoch, 22.11. JOHN NIVEN & NAGEL

Lesung “Alte Freunde”
Einlass 19.30 Uhr Beginn 20 Uhr | VVK 13€ zzgl. Gebühren AK 16€ Tickets!

Der Schotte John Niven spielte in den Achtzigern Gitarre bei der Indieband The Wishing Stones, studierte dann Englische Literatur und arbeitete als A&R-Manager in der Musikindustrie. 2008 landete er mit seinem zweiten Roman Kill Your Friends – einer rabenschwarzen Satire auf eben jene Musikindustrie – einen internationalen Bestseller. Zusammen mit dem Autoren und Tausendsassa Nagel (ehemals Sänger der Punkband Muff Potter) liest John aus seinem aktuellen Roman “Alte Freunde” – die Geschichte zweier (Überraschung) Freunde, die sich aus den Augen verloren und schließlich wiedergefunden haben. Die Lesung wird teils auf englisch und teils auf deutsch gehalten.