Programm

M Ä R Z


Sonntag, 05.03. BLACK OAK (NL)

düster schwärmend bipolar
Einlass 19.30 Uhr Beginn 20 Uhr | VVK 10€ zzgl. Gebühren AK 13€ | Tickets!

Black Oak entstand um die Songwriter Geert (the black atlantic) und Thijs (i am oak). Die Musik ist eine Synthese aus dem Besten, was the black atlantic und i am oak zu bieten haben. Die Musik erzählt von Tag und Nacht: i am oak’s düsterer, nachtschwärmender Folk geht eine perfekte Verbindung zur hellen Grande der Melodien von the black atlantic ein. Zweier herausragende Stimmen des Indiefolk in der besten Tradition von Fleet Foxes oder Bon Iver.


 Donnerstag, 09.03. STUDENTSBATTLE

Münsters ultimatives Pubquiz | ab 20.30, keine Reservierungen möglich | Teilnahmegebühr 2€


Sonntag, 19.03. LAURA GIBSON (US)

hoffnungsvoll bebend charmant
Einlass 19.30 Uhr Beginn 20 Uhr | VVK 12€ zzgl. Gebühren AK 15€ | Tickets!

Sie veröffentlich auf den Geschmacksgaranten Barsuk Records und City Slang. Eine junge Frau aus dem Süden Oregons zusammen mit ihrer Gitarre. Das Ergebnis ist zauberhaft. Ihr Musik wurde vonUS Radiosendern wie NPR bereits als “Meisterstück” beschrieben. In den Staaten (und auch Japan) ist Laura kein Geheimtipp mehr. Mal gucken, wie sich das in Europa entwickelt. Mit ihrem neuen Album “Empire Builder” ist sie im März das erste Mal in Münster.


Donnerstag, 23.03. STUDENTSBATTLE

Münsters ultimatives Pubquiz | ab 20.30, keine Reservierungen möglich | Teilnahmegebühr 2€


 A P R I L


Donnerstag, 06.04. STUDENTSBATTLE

Münsters ultimatives Pubquiz | ab 20.30, keine Reservierungen möglich | Teilnahmegebühr 2€


Donnerstag, 20.04. STUDENTSBATTLE

Münsters ultimatives Pubquiz | ab 20.30, keine Reservierungen möglich | Teilnahmegebühr 2€


Sonntag, 23.04. CHASE YOUR OWN DREAM

Surfvortrag: „Zum Surfen – 60.000km 18 Monate lang alleine durch Afrika“
Einlass 19.30 Uhr Beginn 20 Uhr | VVK 10€ AK 13€ Tickets!

Carlo Drechsel wird mit seinem Programm “Chase your Dream” in Münster auftreten. Bei dem Vortrag geht es um seine Surf – Expedition quer durch Afrika. Eine Reise, die ihn durch die Weiten der Sahara, beklemmende Situationen in Krisengebieten, ein post-revolutionäres Burkina Faso und zu traumhaften Wellen umgeben von atemberaubenden Landschaften führte. Carlo ist aber nicht nur ein unerschrockener Abenteurer – sondern auch ein begnadeter Alleinunterhalter. Bei den Vorträgen über seine Reise, unterlegt mit teils atemraubenden Bildern und Videos,  wird gelacht, gelernt und vor allem ein einzigartiger Einblick in einen Kontinent vermittelt, von dem viele nur Horrorgeschichten oder Safaribilder kennen.


Montag, 24.04. JOHN SMITH (UK)

umtriebig samtig brausend
Einlass 19.30 Uhr Beginn 20 Uhr | VVK 13€ AK 16€ Tickets!

Ununterbrochen auf Tour, begeistert John Smith Menschen weltweit in Festivalzelten, Wohnzimmern und ausverkauften Konzertsälen. Der Sänger und Gitarrist zieht sein Publikum mit dem Zusammenspiel aus seinem einzigartigen Blick auf Liebe, Verlust, ja sogar mit einer Ballade über einen mystischen Mord und seiner innovativen Spieltechniken in seinen Bann. Sein gefühlvoller und versierter Umgang mit der Gitarre und seine samtweiche Stimme haben Menschenmengen dazu gebracht aus völliger Stille in brausenden Applaus auszubrechen.


Sonntag, 30.04. HELLO PIEDPIPER

verästelt dicht lichtdurchflutet // Support: HONIG :)
Einlass 19.30 Uhr Beginn 20 Uhr | VVK 10€ AK 13€ Tickets!

Es gibt Alben, die sind so dicht, vielschichtig und variantenreich, dass man sich nach den ersten Hördurchgängen darin schwindelig orientieren muss. Atem schöpfen und erstmal Stück für Stück umgucken, dann aber doch irgendwann kopfüber rein in die lichtdurchfluteten Zwischenräume. „The Raucous Tide“, das zweite Studioalbum des Kölner Songwriters Fabio Bacchet alias Hello Piedpiper, ist ein klassisches Folk-Album, und dann doch wieder nicht. Es ist ausladend-poppiger Film-Soundtrack, dabei aber fast 100 Prozent DIY. Es ist das Album eines Solokünstlers, das dennoch den gemeinschaftlichen Klang dreier akribisch experimentierender Musiker atmet. Und es beinhaltet so viele hinreißende Ohrwürmer, jazzige Harmonien, Chorgesänge und clevere Wendungen, dass es eine Weile braucht, bis man die Details und Verästelungen auch wirklich einzelnen Liedern zuordnen kann.


 M A I


Montag, 29.05. JULIEN BAKER

verletzlich stark herzzerreißend
Einlass 19.30 Uhr Beginn 20 Uhr | VVK 13€ AK 16€ Tickets!

Vermutlich kann auf dieser Welt kaum jemand einen Song auf der einen Seite so düster und dann wieder so herzzerreißend-schön vortragen wie Julien Baker. Die junge Musikerin aus Memphis, TN haucht ihren Gesang über die zärtlich gezupften Töne ihrer Fender-Gitarre. Ehe man sich versieht, baut sie ein fragiles Song-Gerüst, steigert es in ein energisches, fast orchestral anmutendes Crescendo und bebt, zittert und findet zu sich zurück. Das ist Wahnsinn.